Nikolausfeier im Seniorenzentrum St. Peter in Mülheim-Kärlich

07. Dezember 2016

Eine fröhliche Beschwerung mit Gedichten und Liedern

Mülheim-Kärlich. Am 6. Dezember feierten die Bewohner des Seniorenzentrums St. Peter den Nikolaustag. Der Mennoniten-Chor der Gemeinde Weißenthurm verkürzte das Warten auf den heiligen Mann, der zuerst die bettlägerigen Bewohner in ihren Zimmern besuchte und ihnen eine Nikolaustüte überbrachte.

Danach zog er mit zwei kleinen himmlichen Helfern in die Cafeteria des Altenheims ein, wo man dem Gefolge schon erwartungsvoll entgegenblickte. Der Nikolaus (Klaus Drommer) bedankte sich bei dem Chor und sprach zu den Bewohnern. Ein Mundartgedicht lockte manches Schmunzeln in die Gesichter der Anwesenden und unterstrich das Zusammengehörigkeitsgefühl. Das spontan vorgetragene Gedicht des dreijährigen Moritz Sauer, der seine Großmutter besuchte, rundete das Ganze ab.

Last, but not least spielte Marion Heidemeyer auf der Blockflöte "Lasst uns froh und munter sein" und vollkommen unerwartet stimmte Herr Maxeiner, der im Service Wohnen zu Hause ist, auf seiner Mundharmonika ein. Und alle sangen mit. Zum krönenden Abschluss überreichte der Nikolaus mit Hilfe seiner beiden Engel (Lena Hardt und Samuel Schäfer) jedem Bewohner eine Nikolaustüte.



Seniorenzentrum St. Peter

Telefon  02630 9677 - 0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube